Home » Magazin » Hunde

Wann kann man einen Welpen alleine lassen?

Irgendwann kommt für jeden Hundehalter der Moment, in dem er seinen Welpen das erste Mal alleine lassen muss. Dass das nicht vom ersten Tag an möglich ist, versteht sich vermutlich von selbst. Im Folgenden erklären wir Ihnen daher, ab wann man einen Welpen alleine lassen kann und wie Sie Ihren Vierbeiner Schritt für Schritt daran gewöhnen.

Das Wichtigste auf einen Blick

  • Als Rudeltiere mögen es Hunde überhaupt nicht, wenn sie alleine gelassen werden.
  • In den ersten fünf bis sechs Wochen sollte man Welpen grundsätzlich nicht alleine lassen.
  • Es ist wichtig, Junghunde schrittweise an das Alleinsein zu gewöhnen.

Warum Welpen nicht gerne alleine sind

Welpen mögen es überhaupt nicht, wenn sie alleine gelassen werden. Das liegt vor allem daran, dass Hunde von Natur aus Rudeltiere sind. Obwohl sich ihr Leben natürlich grundlegend von dem ihrer wilden Verwandten wie dem Wolf unterscheidet, stellt ihre Familie daher den Ersatz für ihr Rudel dar.

Wenn Sie Ihren Welpen zu früh oder ohne vorheriges Training einfach alleine lassen, verursacht das bei ihm große Verunsicherung und Angst.

Wann man Welpen zum ersten Mal alleine lassen kann

Es ist zwar wichtig, dass Sie Ihren Welpen früh an das Alleinsein gewöhnen. Unmittelbar nach dem Einzug sollten Sie jedoch noch darauf verzichten. Schließlich muss sich der kleine Vierbeiner zuerst an das neue Umfeld und seine neuen Mitbewohner gewöhnen.

Warten Sie daher zumindest fünf bis sechs Wochen, bevor Sie Ihren Welpen das erste Mal alleine lassen.

Welpen an das Alleinsein gewöhnen

Selbstverständlich können Sie Ihren Welpen nicht direkt für mehrere Stunden alleine lassen. Stattdessen sollten Sie ihn langsam daran gewöhnen und die Zeitspanne, für die Sie außer Haus sind, schrittweise steigern.

Am Anfang kann es sogar sinnvoll sein, Ihren Welpen lediglich dazu zu bringen, in einem Zimmer alleine zu bleiben und Ihnen nicht auf Schritt und Tritt zu folgen. Sobald das gut funktioniert, können Sie das erste Mal für einige Minuten die Wohnung verlassen.

Auch wenn Ihr Vierbeiner in diesem Fall sofort bellt und jault, sollten Sie ihn zumindest einen Moment alleine lassen. Denn wenn Sie sofort umkehren, weiß Ihr Welpe, was er künftig tun muss, um seinen Willen zu bekommen.

In den folgenden Wochen können Sie Ihren Welpen dann jeden Tag einige Minuten länger alleine lassen. Mit etwas Glück stellen Erledigungen wie Einkäufe schon bald kein Problem mehr dar.

Wie lange man einen Hund alleine lassen kann

Wie lange man einen Hund nach entsprechendem Training alleine lassen kann, lässt sich nicht pauschal sagen. Denn jeder Vierbeiner ist anders. Während der eine Hund bereits nach einer halben Stunde unter Trennungsangst leidet, scheint es dem anderen vollkommen gleichgültig zu sein, wenn Frauchen oder Herrchen das Haus verlassen.

Es liegt daher an Ihnen, zu erkennen, was für Ihren Vierbeiner akzeptabel ist und was nicht. Unabhängig davon sollten Sie jedoch bedenken, dass auch der entspannteste Hund irgendwann einmal eine volle Blase hat.

Um Missgeschicke in der Wohnung zu vermeiden, sollten Sie Ihren Hund daher grundsätzlich nicht mehr als vier bis fünf Stunden alleine lassen.