Home » Magazin » Hunde

Was kostet eine Hundekrankenversicherung im Jahr?

Ihren treuen Vierbeiner abzusichern ist sicherlich sinnvoll. Sie wollen Ihrem Hund, egal ob kleiner Chihuahua oder große Deutsche Dogge, das bestmögliche und gesündeste Leben ermöglichen.

Hundekrankenversicherung deckt unter Selbstbeteiligung von 20 % zwischen 2.000,00 € und 4.000,00 € der anfallenden Kosten in Krankheitsfällen ab.

Dazu stehen Ihnen bei Petplan drei Tarife zur Verfügung:

  • OP-Kostenschutz
  • Basis Paket
  • Plus Paket

Der Grundtarif ist der OP-Kostenschutz und ist am günstigsten, deckt aber nur medizinisch notwendige Operationen ab. Alle weiteren Tarife bauen aufeinander auf.

Das Basis-Paket enthält den OP-Kostenschutz und zahlreiche zusätzliche Leistungen. Wählen Sie das Plus-Paket, haben Sie den größtmöglichen Schutz, was die finanzielle Abdeckung und den Leistungsumfang angeht.

Doch was kostet eine Hundekrankenversicherung im Jahr?

Die Kosten einer Hundekrankenversicherung

Welche Kosten jährlich auf Sie zukommen, hängt von drei Faktoren ab:

  • Welchen Tarif wählen Sie für Ihre Hundekrankenversicherung?
  • Welcher Rasse gehört Ihr Hund an?
  • Wie alt ist Ihr Hund?

Die Preise werden durch Rasse und Alter beeinflusst. Grundsätzlich sind jüngere Hunde günstiger in der Versicherung. Auch kleinere Rassen verursachen weniger Kosten. Sie gehören daher einer niedrigeren Rassegruppe an. 

Im Basis-Paket erhalten Sie zahlreiche Leistungen zusätzlich zum OP-Kostenschutz, und es werden bis zu 3.000,00 € im Jahr abgedeckt. 

Was kostet eine Hundekrankenversicherung im Jahr – Unser Fazit

Versichern Sie Ihren Hund so früh wie möglich, und die jährlichen Kosten für Ihre Hundekrankenversicherung werden geringstmöglich ausfallen.  Bei Petplan stehen Ihnen 3 verschiedene Pakete zur Verfügung, damit der Versicherungsschutz optimal an Sie und Ihren Hund angepasst ist.