Skip to content

Sind Kaninchen als Haustiere für Kinder geeignet?

Home » Sind Kaninchen als Haustiere für Kinder geeignet?

Fast jedes Kind wünscht sich früher oder später ein Haustier. Nicht selten fällt die Wahl in diesem Fall auf ein Kaninchen. Schließlich gelten diese als unkomplizierte und pflegeleichte Haustiere, die sich ideal für Kinder eignen.

Warum das nur bedingt den Tatsachen entspricht und was Sie vor der Anschaffung eines Kaninchens für Ihren Nachwuchs bedenken sollten, erfahren Sie im Folgenden.

Das Wichtigste auf einen Blick

  • Je jünger das Kind ist, desto mehr müssen es die Eltern bei der Pflege des Kaninchens unterstützen.
  • Vor dem elften Geburtstag ist im Normalfall kein Kind dazu in der Lage, sich weitgehend eigenständig um ein Haustier zu kümmern.
  • Viele Kinder haben falsche Vorstellungen von Kaninchen und sehen in ihnen ein Kuscheltier und einen Spielkameraden.

Kaninchen brauchen Pflege

Kaninchen gelten zwar als pflegeleicht. Das bedeutet jedoch nicht, dass sie komplett sich selbst überlassen werden können. Wenn Ihr Kind einmal keine Lust auf sein Haustier hat, braucht das Kaninchen dennoch etwas zu Fressen und möchte natürlich auch in einem sauberen Gehege leben.

Bevor Sie Ihrem Kind ein Kaninchen kaufen, sollten Sie sich daher darüber im Klaren sein, dass Sie sich im Zweifel selbst um den vierbeinigen Mitbewohner kümmern müssen. Je jünger Ihr Kind ist, desto mehr Arbeit wird zwangsläufig an Ihnen hängen bleiben.

Sie werden Ihren Nachwuchs bei der Pflege des Kaninchens unterstützen und mitunter auch das Gehege alleine reinigen und für Futter sorgen müssen. Notwendige Tierarztbesuche liegen ohnehin in Ihrer Verantwortung und Ihr Kind kann Sie allenfalls in die Praxis begleiten.

Ab welchem Alter sind Kaninchen für Kinder geeignet?

Diese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten, da nicht jedes Kind im gleichen Alter dazu in der Lage ist, Aufgaben selbstständig zu erledigen. Grundsätzlich können Sie jedoch davon ausgehen, dass Ihr Nachwuchs vor seinem elften Geburtstag kaum dazu in der Lage sein dürfte, die mit der Haltung eines Kaninchens verbundenen Pflichten alleine zu erfüllen. In den meisten Fällen ist sogar noch ein höheres Alter notwendig.

Bedenken Sie in diesem Zusammenhang auch, dass Kinder schnell das Interesse an neuen Anschaffungen verlieren können. Ein Haustier wie ein Kaninchen stellt hier leider keine Ausnahme dar. Bei einer Lebenserwartung von zum Teil deutlich über 10 Jahren reicht es daher nicht, wenn sich Ihr Nachwuchs nur für ein halbes Jahr um den Vierbeiner kümmert und sich danach lieber anderen Dingen zuwendet.

Kaninchen sind keine Kuscheltiere

Ein weiterer Punkt, den wir Ihnen an dieser Stelle gerne mit auf den Weg geben möchten, ist die Tatsache, dass viele Kinder vollkommen falsche Vorstellungen vom Alltag mit einem Kaninchen haben. Denn oftmals wünschen sich Kinder vor allem ein Tier, mit dem sie kuscheln und spielen können.

Beides ist mit einem Kaninchen jedoch nur sehr eingeschränkt möglich. Denn bei den Nagern handelt es sich weder um Kuscheltiere noch um Vierbeiner, mit denen Ihr Nachwuchs den ganzen Tag herumtoben kann.

Selbstverständlich werden Kaninchen mit etwas Geduld zahm und lassen sich von Zeit zu Zeit durchaus auch auf den Arm nehmen. Vor der Anschaffung sollten Sie Ihrem Kind jedoch genau erklären, dass es im Umgang mit seinem Haustier vorsichtig sein und Rücksicht nehmen muss.

Ein ruhiger und umsichtiger Umgang mit Kaninchen ist sehr wichtig, denn als Fluchttiere werden sie bei falschem Umgang scheu oder versuchen sich, durch Agressionen zu schützen.

Kaninchen können tolle Haustiere für Familien sein

Wie Sie sehen, gibt es im Vorfeld viele Dinge zu bedenken. Denn Kaninchen sind mitnichten die anspruchslosen Haustiere für Kinder, als die sie oft wahrgenommen werden. Das bedeutet jedoch nicht, dass die gewitzten Nager nicht eine tolle Bereicherung für den Familienalltag darstellen und auch die Entwicklung Ihres Nachwuchses positiv beeinflussen können.

Allerdings sollten Sie unbedingt für artgerechte Haltungsbedingungen sorgen. Dazu gehört viel Platz in Form eines Geheges, denn bei einer Haltung im Käfig kann kein Kaninchen seine typischen Eigenschaften ausleben. Ganz besonders wichtig ist mindestens ein weiterer Artgenosse. Kaninchen sind Gruppentiere und sind alleine niemals glücklich. Weder Menschen noch Meerschweine oder andere Tiere können einen Kaninchenkumpel ersetzen.

Dieser Artikel wurde durch Manuela Vogt geprüft und überarbeitet!

MANUELA VOGT

Tierpflegerin & Tierverhaltensberaterin

Manuela Vogt ist gelernte Tierpflegerin und hat viele Jahre in Tierheimen gearbeitet.

Sie lebt mit ihrer Familie, Hunden, Katze und Kaninchen in Norddeutschland.