Was beinhaltet eine Hundekrankenversicherung bei Petplan?

Home » Was beinhaltet eine Hundekrankenversicherung bei Petplan?

Bei Petplan können Sie Ihren Hund über drei verschiedene Tarife versichern. Es gibt den OP-Kostenschutz, das Basis-Paket und das Plus-Paket. In diesen Paketen sind unterschiedlich viele Leistungen und Versicherungssummen enthalten.

Die Leistungen, die unsere Hundekrankenversicherung mit dem Tarif „Plus-Paket“ enthalten, sind mit einer jährlichen Leistungsgrenze von 4.000,00 € versehen. Für jeden Versicherungsfall fallen für Sie 20 % Selbstbeteiligung an. Der OP-Kostenschutz ist der günstigste Versicherungstarif für Ihre Hundekrankenversicherung. Er bezieht sich auf notwendige Operationen sowie eine Nachbehandlung von bis zu zehn Tagen. Im Plus-Paket gehören bis zu 20 Tage Klinikaufenthalt im Anschluss an eine Behandlung oder Operation zu den Versicherungsleistungen.

Diese Versicherungsleistungen beinhaltet eine Hundekrankenversicherung

Im OP-Kostenschutz und somit auch im Basis- und Plus-Paket enthalten sind außerdem die Implantierung eines Identifikationschips sowie Auslandsschutz für bis zu drei Monate. Sie können also mit Ihrem Tier verreisen, und im Urlaub ist Ihr Hund mitversichert. Sollte Ihr Hund entlaufen, unterstützt Sie die Hundekrankenversicherung mit bis zu 250,00 € bei Vermisstenanzeigen. Auch Euthanasie ist selbstverständlich in jedem Versicherungstarif enthalten. Dabei können Sie stets wählen, welcher Tierarzt oder welche Tierärztin Ihren geliebten Vierbeiner behandelt. Die Versicherungstarife von Petplan reichen bis zu einer Abrechnung des vierfachen Satzes der GOT (Gebührenordnung für Tierärzte).

Wenn Sie mehr Leistungen wollen, können Sie einen höheren Tarif als den OP-Kostenschutz wählen. Entscheiden Sie sich für das Basis-Paket, deckt Ihre Versicherung ambulante und stationäre Heilbehandlungen beim Tierarzt ab, aber auch notwendige Diagnostik wie beispielsweise Röntgenuntersuchungen, EKG, Ultraschall oder organische Untersuchungen wie Blut-und Gewebeproben und Urin- und Stuhldiagnostik.

Das Basis-Paket deckt aber auch Lasertherapie, Homöopathie sowie Akupunktur durch einen Tierarzt ab. Und auch Behandlungen von Allergien durch Hyposensibilisierung gehören zu den Leistungen Ihrer Hundekrankenversicherung im Basis-Paket.

Entscheiden Sie sich für das Plus-Paket, beinhaltet diese Hundekrankenversicherung 70,00 € Präventionsbudget pro Versicherungsjahr. Das Präventionsbudget ist für Impfungen, Wurmkuren oder auch Floh- und Zeckenmittel anwendbar. Außerdem beinhaltet eine Hundekrankenversicherung nach dem Plus-Paket Chiropraktik und Osteopathie.

Das Plus-Paket enthält aber noch mehr: Petplan zahlt im Rahmen der jährlichen Versicherungssumme 50 % der Kosten für Verhaltens- und Physiotherapie, Gebissbehandlungen oder spezielle Diagnostik wie die Magnetresonanztomographie (MRT) oder CT. Sollte Ihrem Hund ein Herzschrittmacher oder Ähnliches eingesetzt werden müssen, deckt das Plus-Paket auch hiervon 50 % ab.

Eine weitere Besonderheit ist die Betreuung des Hundes. Sollte nicht der Hund, sondern Sie als Halterin oder Halter erkranken, können Sie Ihr Haustier in die Obhut einer gewerblichen Tierpension geben. Je nach Versicherungstarif beinhaltet Ihre Hundekrankenversicherung Leistungsschutz für 250,00 € bis zu 500,00 € pro Versicherungsjahr für die Versorgung Ihres Hundes in der Tierpension. Wählen Sie einen Tarif, der zu Ihnen und den Bedürfnissen Ihres Tieres passt.