Skip to content

Welpen das Beißen abgewöhnen, wie mache ich das richtig?

Home » Welpen das Beißen abgewöhnen, wie mache ich das richtig?

Ein Welpe hat rasiermesserscharfe Zähne, mit denen er die Welt entdeckt. Als Besitzer:in würden Sie Ihrem Welpe natürlich am liebsten das Beißen völlig abgewöhnen, aber vielleicht ist es besser, zu wissen wie man es am besten regulieren kann. Bellende Hunde beißen nicht, deshalb sagen wir Ihnen, wie Sie und Ihr Welpe am besten gemeinsam damit umgehen können.

Welpe beißt? Das ist normal!

Vielleicht erwarten Sie es nicht, wenn Sie gebissen werden, aber ein beißender Welpe ist völlig normal. Welpen benutzen ihr Maul, um mit Ihnen oder anderen Hunden zu spielen, um die große Welt da draußen zu entdecken und wenn sie wütend oder glücklich sind. Das kann auch aus Langeweile kommen, weil sie gerne auf einem KONG oder einem anderen Spielzeug beißen oder rumkauen. Oder einfach das neue Sofa…. Da Ihr Welpe noch ein Baby ist, muss er lernen, nicht überall drauf rumzubeißen. Im Folgenden finden Sie eine Beschreibung, wie Sie Ihrem Welpen beibringen können, sich das Beißen abzugewöhnen.

Wie gewöhnt man einem Welpen das Beißen ab?

Sie gewöhnen Ihrem Welpen das Beißen am besten ab, indem Sie ihm Ihre Grenzen deutlich aufzeigen, ihn mit einem seiner Spielzeuge ablenken, gemeinsam spazieren gehen oder ihm einfach etwas Ruhe gönnen. Hier lautet das A und O: nicht böse werden!

Wenn Sie sich als Besitzer:in auf die folgenden Punkte konzentrieren, dann wird Ihr Welpe schon bald ganz von allein mit dem Beißen aufhören:

Geben Sie Ihre Grenzen an

Ihrem Welpen das Beißen abzugewöhnen beginnt damit, dass Sie deutlich Ihre Grenzen setzen. Wenn Ihr Welpe Sie oder eine andere Person beißt, gehen Sie weg und ignorieren Sie ihn. Wenn er bei Ihnen fest zubeißt, können Sie ruhig hoch “Aua!” rufen, immerhin tut es ja auch weh, und dann gehen Sie weg. Auf diese Art und Weise zeigen Sie, dass es weh tut und dass dies Ihre Grenze ist. Sie können Ihrem Welpen auch mit dem Kommando “Aus” erziehen, wenn Sie oder jemand anderes gebissen wird. Geben Sie Ihrem Welpen dann etwas, auf das er rumbeißen darf. Denken Sie dabei an ein schönes Kauspielzeug, an dem er wahre Kaufreude hat. Es ist äußerst unpraktisch, ein altes Kleidungsstück zu wählen. Der Unterschied zwischen alter und neuer Kleidung ist für Ihren Welpen nicht leicht zu erkennen, und ehe Sie sich versehen, ist Ihre Kleidung schon zerfetzt.

Welpen das Beißen durch Ablenkung abgewöhnen

Ist Ihr Welpe voller Energie? Dann könnte es sein, dass er deshalb gerne am rumbeißen ist. Sie können Ihren Welpen mit einem seiner Spielzeuge ablenken. Wählen Sie ein Spielzeug, das seine Pfoten füllt, wie zum Beispiel ein Tau-Spielzeug oder ein großes Kuscheltier. Sie können auch ein Suchspiel oder ein Denkspiel gemeinsam spielen. 10 Minuten geistige Anstrengung entsprechen 45 Minuten körperlicher Anstrengung. Sie können sich auch dafür entscheiden, zusammen mit Ihrem Welpen Gassi zu gehen und ihn austoben zu lassen, zum Beispiel in einem der folgenden weitläufigen Bereiche: 

Vielleicht ist er auch so sehr damit beschäftigt zu beißen, weil er dringend sein Geschäft erledigen möchte. 

Gönnen Sie Ihrem Welpen Ruhe

Es könnte auch der Fall sein, dass Ihr Welpe beißt, weil er müde oder überreizt ist. Dann hat er die berühmtberüchtigten “verrückten fünf Minuten”. Hunde können in diesen fünf Minuten rumrennen, graben, auf dem Rücken rollen…alles verrückte Verhaltensweisen, um ein Übermaß an positiven und negativen Reizen für sich zu verarbeiten. In diesem Moment gibt es keine Bremse für Ihren Welpen, und es ist Ihre Aufgabe, ihn zu schützen, indem Sie ihm Ruhe geben. Helfen Sie Ihrem Welpen zu seinem Korb oder seiner Box, geben Sie ihm ein paar Leckerlies und lassen Sie ihn dann in Ruhe. Junge Welpen schlafen 18 bis 20 Stunden am Tag und das Nagen an etwas kostet Energie. Ihr kleiner Strolch wird schnell einschlafen. Sobald er aufwacht, wird er wieder der Welpe sein, den Sie am besten kennen.

Welpen beißen abgewöhnen? Niemals böse werden!

Um Ihrem Welpen das Beißen abzugewöhnen, ist es sehr wichtig, dabei nicht böse zu werden. Beißverhalten ist ganz natürlich, daher ist es besser, es kontrollieren zu können, anstatt es völlig abzutrainieren. Wenn Sie dabei wütend werden, kann dies zu noch mehr Aufregung für Ihren Welpen führen. Das kann ihn noch härter zubeißen lassen. Es kann auch dazu führen, dass Ihr Welpe Angst vor Ihnen bekommt. Wenn es Ihnen wirklich zu viel werden sollte, können Sie Ihrem Welpen und sich selbst eine kleine Auszeit geben. Geben Sie Ihrem vierbeinigen Gefährten dann einen Knochen im Garten, seiner Hundebox oder einem anderen geschlossenen Raum und kühlen Sie sich separat ab.

Welpen das Beißen abgewöhnen: Machen Sie sich keine Sorgen!

Keine Sorge, Ihr Welpe wird sich das Beißen früher oder später schon abgewöhnen. Oft bemerkt man auch eine Verbesserung, wenn sich die Zähne Ihres Welpen im Alter von fünf oder sechs Monaten verändern. Beißt Ihr Welpe noch viel, nachdem sich seine Zähne verändert haben? Und knurrt er, beißt er härter zu, ist unkontrolliert und wissen Sie einfach nicht weiter? Dann könnte es eine Lösung sein, dies mit Hilfe eines Verhaltenstherapeuten oder einer Hundeschule zu untersuchen. Sie können gemeinsam mit Ihnen daran arbeiten und das Verhalten Ihres Hundes in die richtige Bahn lenken. Seien Sie vor allem geduldig mit Ihrem kleinen Strolch, so können Sie nämlich das Beißen Ihres Welpen am besten abtrainieren.