Hund liegt im Körbchen

Wie lange dauert es, bis Hunde Welpen bekommen?

Home » Wie lange dauert es, bis Hunde Welpen bekommen?

Hündinnen werden ein- bis zweimal pro Jahr läufig. Kommt es in dieser Zeit zu einem erfolgreichen Deckakt, können Sie sich schon bald über vierbeinigen Nachwuchs freuen. Woran Sie die Trächtigkeit erkennen und wie lange es dauert, bis Hunde Welpen bekommen, erfahren Sie im Folgenden.

Das Wichtigste auf einen Blick

  • Hündinnen werden im Normalfall in einem Alter von sechs bis zwölf Monaten erstmals läufig.

  • Bei der ersten Läufigkeit ist der Körper des Vierbeiners noch nicht bereit für eine Trächtigkeit.

  • Ein erster Schwangerschaftstest ist am Ende der dritten Woche möglich.

  • Ab dem 25. Tag kann die Trächtigkeit durch eine Ultraschalluntersuchung zweifelsfrei nachgewiesen werden.

  • Bis Hunde nach der Zeugung Welpen bekommen, dauert es im Durchschnitt 63 Tage.
  • Die Trächtigkeitsdauer kann je nach Wurfgröße und Zeitpunkt des Deckakts variieren.
  • Ein Wurf besteht durchschnittlich aus fünf bis sechs Welpen, wobei die tatsächliche Anzahl auch höher oder niedriger ausfallen kann.

Wann werden Hunde geschlechtsreif?

Wann Hunde geschlechtsreif werden, kann je nach Rasse variieren. Bei kleinen Hunden setzt die Geschlechtsreife normalerweise etwas früher ein, während große Hunde etwas später in die Pubertät kommen und geschlechtsreif werden.

In der Regel wird eine Hündin zwischen dem sechsten und zwölften Lebensmonat das erste Mal läufig. Gelegentlich kann es allerdings auch noch deutlich länger dauern, bis eine Hündin erstmals läufig wird.

Wie Sie die Läufigkeit bei Ihrer Hündin erkennen

Eine läufige Hündin entwickelt ein gesteigertes Interesse an männlichen Artgenossen. Zudem schwillt die Scheide des Vierbeiners an und es kommt zu blutigem Ausfluss. Weitere Anzeichen, mit denen sich die Läufigkeit bemerkbar macht, sind häufiges Belecken der Genitalien sowie vermehrtes Urinieren.

Als Halter sollten Sie sich darüber im Klaren sein, dass die erste Läufigkeit Ihrer Hündin nicht bedeutet, dass der Vierbeiner schon bereit für die erste Trächtigkeit ist. Denn trotz der Läufigkeit ist der Körper der Hündin zu diesem Zeitpunkt noch nicht vollständig für das Austragen von Nachwuchs entwickelt.

Feststellen der Trächtigkeit beim Hund

War der Deckakt während der Läufigkeit erfolgreich, kommt es nach ungefähr 30 Tagen zu einem Anschwellen der Zitzen sowie zu klarem bis weißem Scheidenausfluss. Weitere äußere Anzeichen einer Trächtigkeit sind insbesondere Gewichtszunahme sowie ein langsam dicker werdender Bauch der Hündin.

Ein Schwangerschaftstest, bei dem der Tierarzt den Hormonspiegel der Hündin misst, ist nach rund drei Wochen möglich und eine Ultraschalluntersuchung, mit der sich die Trächtigkeit zweifelsfrei bestätigen lässt, kann etwa ab dem 25. Tag nach der Zeugung durchgeführt werden.

Wie lange dauert es, bis die Welpen kommen?

Im Durchschnitt sind Hündinnen ungefähr 63 Tage trächtig. Die Dauer der Trächtigkeit kann jedoch variieren und auch etwas kürzer oder länger ausfallen. Eine Zeitspanne zwischen 59 und 67 Tagen ist nicht ungewöhnlich und im Normalfall auch kein Grund zur Sorge.

Bei kleinen Würfen mit nur ein oder zwei Tieren dauert es meist etwas länger, bis Hunde ihre Welpen bekommen, während die Trächtigkeit bei größeren Würfen in der Regel etwas kürzer als die durchschnittlichen 63 Tage ausfällt.

Hinzu kommt, dass auch der Zeitpunkt des Deckakts eine Rolle spielt. Denn die Spermien des Rüden können mehrere Tage in der Gebärmutter überleben. Wird die Hündin einige Tage vor Ihrem Eisprung gedeckt, dauert es etwas länger und nach dem Eisprung dementsprechend kürzer, bis sie ihre Welpen bekommt.

Wie viele Welpen kann ein Hund bekommen?

Die Anzahl der Welpen, die eine Hündin bekommen kann, hängt von ihrer Rasse und ihrem Alter ab. Im Durchschnitt können Sie mit fünf bis sechs Jungtieren rechnen. Kleine Hunderassen bekommen jedoch meist nur drei oder vier Welpen, während es bei großen Hunden in der Regel eher sieben oder mehr Hundebabys werden.

Davon abgesehen kann die Anzahl der Welpen gerade bei jungen Hündinnen, die zum ersten Mal trächtig sind, etwas geringer ausfallen. Das gilt zumindest für kleine Hunderassen, bei denen der erste Wurf nicht selten nur aus einem oder zwei kleinen Vierbeinern besteht.